Navigation

Auszeichnung der Forschungsarbeit von Herrn Dr.-Ing. Wolfgang Meyer

Herrn Dr.-Ing. Wolfgang Meyer

Dr.-Ing. Wolfgang Meyer wurde 2017 mit dem IEC 1906 Award der Internationalen Elektrotechnischen Kommission IEC mit Sitz in Genf geehrt. Mit dieser Auszeichnung werden seine außergewöhnlichen Beiträge zur Entwicklung der internationalen Norm IEC 60865-1 „Kurzschlusströme: Berechnung der Wirkungen“ und der dazugehörigen Anwendungsbeispiele IEC/TR 60865-2 gewürdigt. Diese Norm gibt Verfahren zur Ermittlung der mechanischen und thermischen Festigkeit von Schaltanlagen der elektrischen Energieversorgung an.

Dr. Meyer ist seit 1988 Mitglied der Arbeitsgruppe 2 „Berechnung der Wirkungen“ im Technischen Komitee 73 ‚Kurzschlussströme‘ der IEC und arbeitet schon seit 1977 im UK 121.2 „Mechanische und thermische Kurzschlussfestigkeit“ der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik DKE in DIN und VDE mit.

Die IEC würdigt mit der diesjährigen Verleihung des 1906 Awards weltweit 175 Experten für ihr herausragendes Wissen und ihr besonderes Engagement in der Normung, davon 31 aus Deutschland. Die Überreichung von Urkunde und Nadel an die deutschen Preisträger durch die DKE fand in einer Feierstunde am 26.10.2017 in Frankfurt am Main statt.

Dr. Meyer war bis zum Eintritt in den Ruhestand Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls gratulieren Herrn Dr.-Ing. Wolfgang Meyer ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Weitere Informationen:
https://www.dke.de/de/ueber-uns/internationale-organisationen/iec-1906-award-2017
http://www.iec.ch/about/awards/1906/1906_criteria.htm

Bildquelle: DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE