Navigation

Timo Wagner, M. Sc.

Department Elektrotechnik-Elektronik-Informationstechnik (EEI)
Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme

Raum: Raum 1.174
Cauerstraße 4 | Haus 1
91058 Erlangen

Betreuersteckbrief:

 

 

 


 

Forschungsschwerpunkt:

  • Entwicklung und Evaluation von Simulation- und Modellierungsmodellen in der Echtzeitumgebung
  • Digitaler Zwilling
  • Automatisierte Bearbeitung von Netzmodellen
  • Protokoll basierter Datenaustausch des RTDS

Projekt- und Lehrstuhltätigkeiten:

Offene Forschungspraktika, Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten: 

  • FP: Erweiterung eines Netzmodells für einen echtzeitbasierten Digitalen Zwilling
  • B: Analyse des CIM-Imports/Exports von Simulationsprogrammen sowie die Adaption des Netzmodells mit Python
  • B/M: Analyse der numerischen Stabilität in Power Hardware-in-the-Loop Systemen
  • B/M: Dynamische Netzreduktion im Rechtzeitsimulator am Beispiel des 39 Bus Systems

Voraussetzungen:

  • Grundlagen der elektrischen Energieversorgung (GEEV)
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Hilfreich: Erste Programmier- und Simulationserfahrungen

Vergebene Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten:

  • S: Messgeräte im elektrischen Energiesystem
  • S: Special Protection Schemes
  • S: Entwicklung der Netzmodellierung und -simulation
  • B: Entwicklung eines Szenariomanagers zur Kopplung
    eines „Offline-Netzmodells“ mit einem Echtzeitsimulator
  • M: Analyzation and development of the Nordic Test System in a real-time digital simulator

Abgeschlossene studentischen Arbeiten:

  • S: Das Konzept des Digitalen Zwillings für den Netzbetrieb und die Netzberechnung

Offene Stellenausschreibung als wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi):

  • Studentische Hilfskraft (einfach bei mir melden, dann besprechen wir gemeinsam ein Thema)

Veröffentlichungen:

  • Application of the Digital Twin Concept for a Distribution Network – Timo Wagner, Gert Mehlmann, Michael Richter; Institute of Electrical Energy Systems, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Germany