Navigation

Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Am 19. Oktober 2019 war der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme zum wiederholten Mal an beiden Standorten Teil der Langen Nacht der Wissenschaften. Bereits im Vorfeld wurde im Frankenfernsehen über die Teilnahme des Lehrstuhls berichtet. Interessierte Besucherinnen und Besucher konnten die Tätigkeiten und Forschungsgebiete des Lehrstuhls hautnah erleben. In Erlangen lockten neben den spannenden Vorführungen in der Hochspannungshalle noch weitere Stationen zu den Themen Schutztechnik, dynamische Netzsicherheit oder Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung mit anschaulichen Experimenten. Kinder konnten bei unserem Energie-Quiz einen Dreileiter-Fidgetspinner gewinnen und es gab echte Komponenten von Hochspannungsfreileitungen zum Anfassen.

Im Mikronetz- und Energiespeicherlabor des Lehrstuhls AufAEG (Tour Fürth-Nürnberg) konnten sich die Besucherinnen und Besucher über den Aufbau und den Betrieb von Mikronetzen informieren, die im Rahmen einer dezentralen Energieversorgung aus regenerativen Energieträgern immer wichtiger werden. Zentral koordinierte Speichersysteme bilden dabei das Herzstück des Mikronetzes, deren Funktionsweise und Speichereigenschaften während der Langen Nacht unter realen Betriebsbedingungen erlebt werden konnten.

Den Beitrag des Frankenfernsehens können Sie hier abrufen:

https://www.frankenfernsehen.tv/mediathek/video/blitzeinschlag-und-hochspannung-bei-der-langen-nacht-der-wissenschaften/